Scoobe3D

3D Scanner - Game Changer Tool zur sinnvollen Nutzung des Metaverse

3D Scanner und VR Brille sind die Gamechanger Tools für das Metaverse

Die (virtuelle) Welt befindet sich an der Schwelle einer technologischen Revolution. Erste Metaverse-Versuche gibt es schon seit rund 2 Jahrzehnten. Durch dramatisch verbesserte Virtual / Augmented Reality (VR / AR) steht das Metaverse kurz vor dem Durchbruch. Noch nie war es so einfach, virtuelle Welten zu betreten, die sich anfühlen, als wären sie direkt nebenan – oder sogar in deinem Arbeitszimmer!

Was bedeutet das für dich? Nun, es bedeutet, dass die 3D Scanner wichtiger sind als je zuvor. Hier erfährst du warum:

Was ist das Metaverse? Nur ein Spielzeug oder ein profitables Arbeitstool?

Ein Mann mit einer aufgesetzten VR-Brille erkundet die Weltraumstadion ISS. Seine Sicht ist auf dem Bildschirm hinter ihm sichtbar.

Der Begriff Metaverse wurde erstmals von Neal Stephenson in seinem Roman Snow Crash von 1992 geprägt wurde. Er beschrieb es als „eine einvernehmliche Halluzination, die täglich von Milliarden von Menschen erlebt wird, die durch Computer verbunden sind“. Diese virtuelle 3D Welt ermöglicht es Menschen, miteinander in Kontakt zu treten und zu interagieren.

Durch die Einschränkungen der Pandemie und fortgeschrittene Technologie ist das Metaverse in den Fokus gerückt – zuvor gab es nur mäßig erfolgreiche Versuche für die Umsetzung eines Metaverse. Inzwischen gibt es eine Reihe von großen Unternehmen u.a. Apple, Microsoft und Facebook, die derzeit in das Metaverse massiv investieren. Facebook will vor allem das Metaverse erstellen, während Microsoft und Apple erheblich fortgeschrittene VR- und AR-Headsets anbieten, um die neue Welt zu betreten. Ausschlaggebend ist für sie das Potenzial des Metaverse, die Art und Weise, wie wir miteinander und mit der Welt um uns herum interagieren, zu verändern.

Das Metaverse befindet sich noch in der frühen Entwicklungsphase, aber es gibt bereits jetzt etliche Anwendungen. Bisher haben manche Menschen das Metaverse als Spielzeug betrachtet, z.b. für eine realistische Spielerfahrung. Jedoch weisen alle Anzeichen in Richtung Arbeitstool, denn es öffnet viele neue Türen in der Wirtschaft, Bildung und Unterhaltung. 

Einer der wichtigsten Anwendungsfälle ist, Menschen zu vernetzen. In der realen Welt können wir nur mit jemandem kommunizieren, wenn wir uns im selben Raum befinden oder halbherzige Ersatz-Lösungen wie Telefon oder Video Chats nutzen. Im Metaverse dagegen kommunizieren wir mit jedem und überall auf der Welt auf eine noch nicht dagewesene Art und Weise. Das macht das Metaverse zu einem leistungsfähigen Werkzeug für die Kommunikation von Unternehmen an unterschiedlichen Standorten.

Doch damit das Metaverse wirklich sinnvoll genutzt werden kann, müssen Objekte aus der realen Welt digitalisiert werden. Und hier kommt die Bedeutung von 3D Scannern ins Spiel.

Wie funktioniert ein 3D Scanner und wofür wird er eingesetzt?

Ein Metall Gegenstand, der auf einem Tisch steht, wird von Person mit dem Scoobe3D 3D Scanner handgeführt digitalisiert. Dabei leuchtet die LED für den Scan.

Ein 3D Scanner erfasst die Form eines Objekts, indem du ein Objekt von allen Seiten scannst. Das funktioniert ähnlich wie das Aufnehmen eines Panoramafotos mit einer Kamera, nur dass du dich um das Objekt herum bewegst. Aus den fertigen Aufnahmen wird dann ein digitales 3D Modell des Objekts berechnet, das du weiter verwenden kannst.

Es gibt verschiedene Arten von 3D Scannern, die unterschiedliche Vorteile und Anwendungsfälle haben. Zum Großteil funktionieren die resultierenden 3D Modelle für eine Vielzahl von Zwecken, z. B.:

  • zur Vervielfältigung mit einem 3D Drucker
  • als passgenaue Gussform
  • zum Digitalisieren historischer Artefakte
  • zum Scannen von Menschen
  • um Avatare zu erstellen 
  • und vieles mehr. 

3D Scanner sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden, da die Technologie besser und erschwinglicher geworden ist. Sie werden bisher vor allem in der Industrie verwendet, denn die Zeit- und Geldersparnis für Unternehmen ist riesig. Vor allem im Vergleich zum manuellen Messen von Objekten und/oder manuellen Erstellen von 3D Modellen. Das macht 3D Scanner schon heute für viele Unternehmen zu einem unverzichtbaren Werkzeug.

Warum 3D Scanner die Verbindung zwischen Metaverse und realer Welt sind

Im Metaverse geht es darum, Menschen aus der ganzen Welt miteinander zu verbinden und ihnen ein neues Erlebnis der Kommunikation und Interaktion zu geben. Aber damit das wirklich möglich ist, brauchen wir eine Verbindung von realer Welt und virtueller Welt. Und genau hier setzt ein 3D Scanner an.

Ein 3D Scanner, der sein Geld wert ist, digitalisiert jedes Objekt, jede Person oder jeden Raum mit der nötigen Auflösung. Diese 3D Modelle kannst du  dann in das Metaverse importieren

So kannst du bei der Erstellung der Metaverse Welten unterstützen, indem du beispielsweise mit einem 3D Scanner Menschen scannst, um sie digital als Avatare darzustellen, oder historische Orte scannst, die dann virtuell für jeden weltweit mit einer VR- oder AR-Brille erkundbar sind. Eine weitere wichtige Anwendung ist das Scannen von Einsatzorten, die als Simulation für Schulungszwecke dienen ohne dabei Menschenleben gefährden zu müssen.

Interessant sind auch die beachtlichen Vorteile der Kommunikation im Metaverse, um anderen Leuten deine Objekte zu präsentieren, sei es für eine Zusammenarbeit oder für potenzielle Kunden. Online-Shops machen ihre eingescannten Produkte im Metaverse endlich für Kunden greifbar – und erleichtern den Kunden so ihre Entscheidung. 

Zusätzlich ermöglicht das Metaverse Unternehmen, den Stand der Produktion eines detaillierten Gegenstandes vom weit entfernten Lieferanten durch einen 3D Scan gemeinsam zu betrachten. Im Vergleich zum separaten Überprüfen von Dateien am PC, kann das Objekt in Echtzeit zusammen mit dem Lieferanten angeschaut werden und gewünschte Änderungen direkt am Gegenstand gezeigt werden. Das führt zu früheren Qualitätskontrollen und ersetzt missverständlichen Austausch mit klarer Kommunikation.

Mit einem 3D Scanner können wir die mächtigen Möglichkeiten des Metaverse ausschöpfen. Deshalb ist ein 3D Scanner neben einer VR-/AR-Brille dein wichtigstes Werkzeug, um das Metaverse zu nutzen. Mit ihm können wir die Art und Weise, wie wir miteinander und mit der Welt um uns herum umgehen, auf das nächste Level heben.

Die Zukunft des Metaverse mit 3D Scannern

Die Vision des Metaverse ist so bahnbrechend wie die Einführung des Internets. Da sich das Metaverse noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet, bedeutet es erstmal auch einen großen Arbeit- und Zeitaufwand für das aufwendige Erstellen von detaillierten 3D Räumen und Objekten. Hierfür sind Entwickler und Design-Experten gefragt. 

Die Zukunft des Metaverse sieht mit dem Einsatz von 3D Scannern deutlich effizienter und zugänglicher aus. Mit Hilfe von 3D Scannern werden auch Menschen mit wenig technischem Know-How reale Objekte, Räume oder sogar sich selbst digitalisieren und einfacher in das Metaverse importieren. Dadurch kann jeder im Unternehmen diese virtuelle Welt produktiv nutzen.

In einem Satz: Ein 3D Scanner ist ein Game Changer Tool und der Schlüssel, um die reale Welt in das Metaverse zu bringen.  

Worauf wartest du noch? Ergreife die Chance, die das Metaverse bieten wird. Informiere dich jetzt, wie du einen geeigneten 3D Scanner für dein Unternehmen findest:  

Das Titelbild für den Leitfaden zur Scanner Wahl
Das Titelbild für unseren Guide zur 3D Scanner Wahl.

KOSTENLOSER LEITFADEN

7 Schritte zum passenden 3D Scanner

Definiere die Kriterien für deinen 3D Scanner mit Experten-Wissen aus über 8 Jahren. Mit diesem Leitfaden findest du den passenden 3D Scanner für deine Anwendung.

Für mehr Neuigkeiten, melde dich an.
Wir freuen uns, die neuesten 3D Trends, Tipps und Taktiken zu teilen.
Sign up for the latest
We are happy to share the latest trends, tips and tactics.
Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.