Scoobe3D

Das Titelbild für den Leitfaden zur Scanner Wahl
Das Titelbild für unseren Guide zur 3D Scanner Wahl.

Den geeigneten 3D Scanner finden

Praktische Anleitung für die Wahl deines 3D Scanners

Finde den richtigen 3D Scanner für deine Anwendungen!

Die Investition in einen 3D Scanner soll einen Mehrwert für dein Unternehmen generieren.
Deshalb machst du dir im Vorfeld gründlich Gedanken – Informiere dich welche Faktoren für die richtige Entscheidung bei der Scanner Auswahl bedeutend sind.

Denn: Findest du einen
geeigneten Scanner, kann dein Unternehmen viel Zeit und Geld sparen.

Aber nicht jede Technologie
eignet sich für deine individuellen Zwecke.
Um brauchbare 3D Modelle zu erstellen, benötigst du einen 3D Scanner, der auf deine
Anwendung abgestimmt ist.

Finde heraus ob es sich lohnt in einen kostspieligen 3D Scanner
zu investieren. Hast du schon
daran gedacht, dass du an der ein oder anderen Stelle Kosten einsparen kannst?

Der Leitfaden zeigt dir, was bei
der Wahl
deines 3D-Scanners zu beachten ist. So denkst du an
alle relevanten Faktoren bei der Scanner-Auswahl und wirst anschließend tolle 3D Modelle erhalten.

In diesem Leitfaden erfährst du,
wie du einen 3D Scanner bereits
vor dem Kauf richtig einschätzt.

Mach dir die Suche einfach!

Der Leitfaden beinhaltet:

✔  Kriterien, die dir bei der Suche nach dem perfekten 3D Scanner helfen

  Hinweise welcher Scanner-Typ sich für deine
Zwecke eignet

✔  Informationen über scanbare Materialien und Genauigkeit

✔  Vorteile verschiedener Scan-Technologien 

✔  Ein Anwendungsbeispiel für einfaches Verständnis

✔  Tipps, wie du ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis identifizierst

Werfe einen Blick in deinen Leitfaden

Beim 3D-Scannen ist das Sichtfeld (das "Field of View" oder kurz FOV) der Bereich, den der Scanner in einem bestimmten Abstand (dem Arbeitsabstand) erfassen kann. Typischerweise ist das FOV eines 3D-Scanners für einen spezifischen Arbeitsabstand und eine definierte Objektgröße festgelegt. Daher beeinflusst die Größe des zu scannenden Objekts den Typ des Scanners, den du benötigst.

Was möchtest du scannen?

kleine Objekte

große Objekte

<---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

Objekte

Oberflächenmesstechnik
Misst kleinflächige Merkmale auf Oberflächen wie Oberflächenwelligkeit, Rauheit, Defekte und Verschleiß.
Beispiele:
Holzmaserung, Straßenbeläge, Textilstrukturen, Lötpads, Papierprägung, Oberflächenveredelung

Makro 3D Scanner
Misst kleine Objekte mit hoch- auflösenden Details und Genauigkeit.

Beispiele:
elektronische Komponenten, Bolzen und Schrauben, Insekten, kleiner Schmuck, Zahnformen

Allgemeine 3D-Scanner
Abhängig vom 3D Scanner ist das FOV auf etwa 10 cm bis wenige Meter begrenzt. Es ist möglich, mehrere Scans zusammenzufügen, um Objekte zu digitalisieren, die größer als das FOV sind. Hier gilt: Je größer das Objekt, desto größer die Scan- und Berechnungsdauer.
Beispiele:
mechanische Teile, Prototypen, Autoteile, Skulpturen, Körperteile (Gesichter, Hände, Füße, Ohren), Körper, Räume, Industriehallen

Für einzelnes Anwendungsgebiet: Im Allgemeinen sind Objekte desselben Anwendungsgebietes relativ ähnlich. Das heißt, Material und Größe des Scan-Objektes sind zumeist konstant, eine Beschränkung des FOVs ist meist problemlos.

Objektgröße

Objekte

Für vielseitige Einsatzgebiete: Suchst du nach einer vielseitige einsetybaren Lösung, mit der unterschiedliche Objektgrößen gescannt werden können, gibt es flexible 3D Scanner.
Diese bieten die Möglichkeit, das FOV an Objekte unterschiedlicher Größen anzupassen oder mehrere Einzelscans zu einem 3D-Modell zusammenzufassen.

Material und Oberfläche

Die meisten Scanverfahren werfen ein Lichtmuster auf ein Objekt und fangen das Muster mit einer Kamera wieder ein.
Auf glänzenden Objekten verschwimmt das Muster und die Kamera erkennt es nicht mehr. So werden keine oder nur sehr schlechte 3D Daten erfasst. Ein typisches Beispiel sind hochglänzende Metalle wie Chromstahl oder eine hochwertige Uhr aus Gold.

(a) Unbehandelte Chromstahl-
kugel

(b) Mit Kreidespray

vorbehandelte Chromstahlkugel

Es gibt viele Möglichkeiten 3D Daten zu gewinnen. Aus Stärken und Grenzen der Technologien ergeben sich Unterschiede in Genauigkeit, Nutzung und somit auch im Einsatzgebiet. Für angenehmes Scannen bietet es sich an, einen 3D Scanner zu verwenden, der mehrere Technologien kombiniert. Um den Überblick zu behalten, hier in aller Kürze die Eckdaten der wichtigsten Scantechnologien:

Verschiedene Technologien bieten unterschiedliche Vorteile

Technologien

Koordinatenmessgerät
Das Objekt wird mit einem Messfühler abgetastet.
Die Messung ist zwar zeitaufwändig, liefert allerdings eine sehr hohe Genauigkeit.

Strukturiertes Licht
Ein Projektor wirft ein Lichtmuster auf das Objekt, um es so zu digitalisieren.
Das Verfahren liefert eine sehr hohe Genauigkeit.
Durch den hohen Preis und komplexe Bedienung liegen die Anwendungsgebiete meist im industriellen Bereich.

Photogrammetrie
Die 3D Daten werden ähnlich einem Panoramafoto erstellt. Farbe und Textur des Objekts werden ins 3D Modell übernommen.
Das Scanergebnis hängt hier stark vom Preis des Scanners ab.

Polarisation

3D Daten werden aus Reflexionen errechnet, die optisch gefiltert werden. Bei glänzenden Materialien ist dies die einzige zuverlässige Technologie.

Diese Technologie nutzt bereits bestehende 3D Daten (z.B. die eines günstigen Photogrammetrie- Systems) als Grundlage und verbessert das Endergebnis beträchtlich.

previous arrow
next arrow
Slider
Ein Foto von unserem Gründer und CEO Julian Berlow

Julian Berlow 
CEO & CTO – Scoobe3D

8 Jahre Experten-Wissen
im 3D Scanning Bereich
(inkl. 2 Patent-Anmeldungen)

Erhalte deinen Leitfaden kostenlos per Mail + ein zusätzliches Geschenk!

Ich teile mein Wissen gerne mit dir!

Get your free guide by mail + an additional gift

I like to share our knowledge with you!

Häufig gestellte Fragen

Warum muss ich die Informationen im Formular angeben?

Ich werde mit deinen persönlichen Daten sorgfältig umgehen. Ich bitte dich um diese Informationen, damit ich dir im Austausch hilfreiche Dokumente anbieten kann.

Dadurch hilfst du mit:

  • noch mehr hilfreiches Wissen zur Verfügung zu stellen, das deinen Interessen entspricht
  • deine Erfahrungen auf unserer Website zu verbessern

Hier erfährst du noch mehr über unsere Datenschutz-Richtlinien.

Ist das wirklich kostenlos?

Auf jeden Fall. Ich gebe mein Wissen gerne an dich weiter und hoffe, dass es für dich nützlich ist. Denke an uns, wenn du Fragen zum Thema 3D-Scan hast!